14 Apr 2020
stay at home office – I LIKE VISUALS

#STAYATHOME-OFFICE

Wie hat sich unser Arbeitsalltag verändert und wie geht’s uns eigentlich mit der neuen Situation?

Agenturalltag adieu!

Natürlich haben wir es kommen sehen, doch als die Entscheidung endgültig fiel, war es doch ein kleiner Schock.

Unser Agenturalltag lebt von der Gemeinschaft; dem morgendlichen Quatschen am Kaffeeautomaten, dem Tupper Tuesday, unserem Bergfest, gemeinsamen Spaziergängen mit den Bürohunden und so vielem mehr.

Nun sitzen wir alleine zuhause; auf Stühlen, Couches, im Bett oder auf dem Balkon. – Und das war es dann aber auch schon mit der täglichen Abwechslung.

In der ersten Woche haben wir unser morgendliches StandUp Meeting in einer Telefonkonferenz abgehalten, viel auf Slack geschrieben und natürlich ganz viel telefoniert, um uns abzustimmen.

1. Slacken

Slack ist uns nicht neu, wir nutzen es auch im normalen Agenturalltag als Kommunikationstool. Jedes Projekt bekommt hier einen Channel, wir tauschen uns über Inspirationen und Geburtstagsgeschenke aus und wir diskutieren intensiv wer, wo und wann und vor allem WAS zu Mittag isst. Da wir uns nicht mehr persönlich treffen können und alleine zu Mittag essen, braucht es natürlich neue Channels.

Beispielsweise den „gutenmorgen“-Channel. Dort bekommt das Team jeden Tag in der Früh eine wunderbare Videobotschaft von Toby, in der er motivierende Worte findet, wie wir diese Krise gemeinsam als Team durchstehen. Er platziert ein paar erste Neuigkeiten und leitet so schon einmal das Wiedersehen im StandUp-Meeting um 9.30 Uhr ein.

2. Zoomen

Das morgendliche StandUp findet via Zoom statt. Das gibt dem gesamten Team einen Grund sich (zumindest obenrum) anständig zu kleiden!

Anfangs hatten wir unsere Schwierigkeiten. Ehrlich gesagt begann es schon damit, uns einzuwählen, die Bilder der Teilnehmenden wechselten in rasender Geschwindigkeit und im Hintergrund ertönte Teleshopping Musik. Auch die Web-Verbindung ließ den einen oder anderen mal im Stich.

ilikevisuals_meeting_homeoffice

 

Mittlerweile haben wir den Dreh raus. Wir freuen uns, dass wir uns sehen können, spielen gemeinsam ein Quiz oder erarbeiten/konservieren Konzepte oder Strukturen auf einem virtuellen Whiteboard (Mural).

So vieles ist möglich und es macht uns allen Spaß Neues zu lernen, auszuprobieren und unsere digitalen Skills immer weiter zu optimieren.

_______

Ihr wollt mehr erfahren und auch eure Skills optimieren?

Um die Zusammenarbeit remote zu gestalten, gibt es eine echte Vielzahl erfolgreicher Tools, die nun ihren großen Auftritt erleben. Mit welchen Tools virtuelle Teamarbeit richtig Spaß macht und was Team und Leader jetzt tun können, um auch von zu Hause motiviert und effektiv zu arbeiten, ist Thema unseres kostenlosen interaktiven Workshops.

Alle weiteren Infos findet ihr hier:
WORKSHOP | Alone Together